Lesezeit des Content ca.: 1 Minuten, 56 Sekunden  und wurde 24 x angesehen       
veröffentlicht am 6. November 2022 und ist gelistet in der Kategorie Unternehmen

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

  • jetzt informierenHöhere Versorgungssicherheit durch neue Erdkabel zwischen Ellerhoop und Hemdingen.

    Die Freileitungen zwischen Ellerhoop und Hemdingen gehören bald der Vergangenheit an.

    Schleswig-Holstein Netz, Tochter von HanseWerk, verlegt dort ab dieser Woche neue Erdkabel. „Erdkabel sind weniger störanfällig gegenüber äußeren Witterungseinflüssen“, erläutert der Projektleiter Jochen Hell von HanseWerk Tochter Schleswig-Holstein Netz den Hintergrund des Bauprojektes.

    Das Unternehmen investiert insgesamt mehr als 225.000 Euro in diese Erhöhung der Versorgungssicherheit.

    Die Details: Zwischen Ellerhoop und Hemdingen wird am Hemdinger Weg (ab der Kreuzung Hogenmoor) sowie im Steindamm (bis zur Kreuzung Hochmoorsheide) ein 2.500 Meter langes Mittelspannungskabel neu verlegt. Zusätzlich entstehen zwei intelligente Ortsnetzstationen.

    Dank modernster Technik sind die Stationen über die zentrale Netzleitstelle von Schleswig-Holstein Netz, Tochter von HanseWerk, in Rendsburg fernsteuerbar. „So können wir bei möglichen Netzereignissen schnell und gezielt eingreifen – und die Ausfallzeiten für die Bürger in den Gemeinden weiter verkürzen“, erläutert der zuständige Netzcenter-Leiter Marcus Bumann aus Uetersen die Vorteile.

    Das Bauprojekt ist auf acht Wochen geplant. Abschnittsweise gibt es Verkehrseinschränkungen durch halbseitige Straßensperrungen mit Baustellen-Ampel. Die betroffenen Anwohnerinnen und Anwohner erhalten rechtzeitig einen Briefkasten-Einwurf von der ausführenden Firma HS Erdarbeiten aus Dörpstedt.

    „Wir bemühen uns, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten und danken den Betroffenen für ihr Verständnis“, so Marcus Bumann.

    Diese Adresse werden ohne Inhalt verkauft

    Zähne - www.zaehne.me
    Zähne behandeln - www.zaehne-behandeln.de
    online Zoohandlung - www.online-zoohandlung.de
    Ihr Feriendomizil - www.ihr-feriendomizil.com
    vergleichen informieren - www.vergleichen-informieren.de
    buchen Sie online - www.buchen-sie-online.de
    dein Geldbeutel - www.dein-geldbeutel.de
    Informieren Sparen - www.informieren-sparen.de

    Werbeanzeige - Kontaktdaten auf den jeweiligen Portalen

    Sobald die neuen Erdkabel in Betrieb sind, beginnt HanseWerk Tochter Schleswig-Holstein Netz mit der Planung für den Abbau der bisherigen Mittelspannungsfreileitungen. „Die Kabel und Masten werden voraussichtlich im Winter 2023/24 zurückgebaut“, so Jochen Hell.

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    HanseWerk AG
    Herr Ove Struck
    Schleswag-HeinGas-Platz 1
    25450 Quickborn
    Deutschland

    fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
    web ..: https://www.hansewerk.com/de.html
    email : presse@hansewerk.com

    Mehr als 3 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Energienetze. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit den Schwerpunkten Netzbetrieb, dezentrale Energieerzeugung oder E-Mobilitätslösungen.

    Als Partner der Energiewende hat die HanseWerk-Gruppe in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu etwa 850 Energieumwandlungsanlagen sowie einen Erdgasspeicher.

    Die HanseWerk-Gruppe ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden und engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie zum Beispiel im Norddeutschen Reallabor. Bis 2030 wird die HanseWerk-Gruppe klimaneutral sein.

    Dazu werden ihre insgesamt 47 Standorte, die mehrere hundert Fahrzeuge umfassende Flotte, der Strom- und Gasnetzbetrieb sowie die Wärme- und Stromerzeugung bis 2030 klimaneutral gestellt.

    Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie mehr als 450 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte, wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

    Pressekontakt:

    HanseWerk AG
    Herr Ove Struck
    Schleswag-HeinGas-Platz 1
    25450 Quickborn

    fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
    email : presse@hansewerk.com

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,


    Disclaimer:
    Dieser Content wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Webeitenbetreiber von jetzt-informieren.online distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.


    Sie wollen diesen Content verlinken? Der Quellcode lautet: